Das Geheimnis der Liebe und des Lebens Sinn

InhaltZurück * Das Wesen der Liebe * Ursprung der Liebe * Liebe auf den 1. Blick * Himmlische Liebe *
Inhalt

Das Wesen der Liebe

Wir lernten, Gott ist Liebe, Licht und Leben und die Liebe ist die stärkste Macht. Wir erleben sie als das, was das Leben lebenswert macht. Die meisten denken zuerst natürlich an körperliche Liebe, doch lieben kann man alles: Menschen, Tiere, Blumen, Essen, Reisen, Geld usw... die Liste kann man beliebig fortsetzen. Lieben hat etwas mit "Wollen" und "Wünschen"zu tun und kommt nicht vom Denken.  Das Denken ist dem Wunsch untergeordnet und soll Mittel und Wege finden, wie man das, was man will, bekommen bzw. verwirklichen kann. Hat man es, dann hat man es oft auch wieder satt. Aber manches will man nie mehr hergeben. Das Wesen der Liebe ist eine wahre Lebens-Antriebsfeder. Hört die Liebe zu allem und jedem auf, erlischt die Lust am Leben und viele sind dann nur noch depressiv.

Liebe zwischen den Geschlechtern beruht bei Menschen und Tieren auf dem Fortpflanzungstrieb. Das ist eine  Notwendigkeit, welche uns die Natur  eingegeben hat wie den Mutterinstinkt, um das Geschlecht, die Art, zu erhalten und dient auch der Evolution.  Eng damit hängt der Erhaltungstrieb zusammen, welcher  dafür sorgt, daß wir  uns selbst gesund am Leben erhalten wollen. So lieben wir  gutes Essen, haben Hunger und Appetit und arbeiten auch dafür.  Können wir unsere Triebe  befriedigen, schenkt uns unser Körper ein gutes Gefühl.  Liebe und Triebe sorgen für Leben und Aktivitäten.  Ohne  Liebe zu etwas wäre man  antriebslos.

Gott ist die Liebe und sorgt für Liebe, Licht und Leben. Das "Licht" ist die geistige Komponente, welche zum Nachdenken und Suchen führt, um Mittel und Wege zu finden für das, was man will, was man liebt - um die Sehnsucht zu stillen. Um das Ziel zu erreichen, kann Liebe ziemlich erfinderisch machen bei entsprechend geistiger Begabung. Wenn die geistige Komponente fehlt, macht Liebe oft nur blind. Das sieht man nicht nur bei vielen Menschen sondern auch bei Tieren.   

 
Inhalt

Der Ursprung der Liebe

Bei Sirach steht, daß Gott alles zweifach schuf, damit es sich gegenseitig erhält:

Sirach

Auch Gottes Wesen besteht nicht aus dem "Herrgott" sondern aus einer weiblichen und einer männlichen Kraft, Gott und Gottheit, man kann das Wesen auch Ur-Yin und Ur-Yang nennen. Die gesamte Schöpfung beruht auf dem Zusammenspiel zweier Kräfte wie bei uns Menschen eben aus Mann und Frau.

Zwei göttliche Kräfte gibt es, aus denen die Liebe, alles Leben und alle Schöpfungen hervorgehen, und zwar dadurch, daß zwei füreinander geschaffene Kräfte sich in Liebe vereinigen. Die Ursache göttlicher Liebe ist im Geistigen und Seelischen zu finden, ist und bleibt göttlicher Natur. Bei Zweien, die sich von Herzen lieben, wirkt durch sie die weibliche Kraft der Gottheit und durch ihn die männliche Kraft Gottes. Gott und Gottheit ermöglichen wahre göttliche Liebe zwischen Menschen. Sie zeigt sich dann in geistiger Übereinstimmung und Ergänzung und seelischer Harmonie.


Inhalt

Liebe auf den ersten Blick

Wir Menschen sehen keine Seelen. Doch manchmal spüren wir auf Anhieb Sympathie für jemanden, den wir vorher nie sahen oder hörten.  Liebe auf den ersten Blick ist nicht unbekannt. Scheinbar grundlos zieht uns ein bezauberndes Gegenüber magisch an. Wir spüren es im Herzen, wissen aber nicht wieso. Wie kommt das? 

Wie schon auf dieser HP beschrieben, kann man Seelen und Geister mit Schwingungen, Farben oder Zahlen vergleichen und andere hilfreiche Analogien bilden. So wie es Farben und Klänge gibt, die miteinander harmonieren, so gibt es auch Seelen, welche gut zusammenpassen und ihre Lebenskräfte summieren. Ebenso gibt es auch das Gegenteil: Menschen, die uns Kraft rauben und nerven, bei denen wir uns unwohl fühlen. Solche vermindern unser Lebenskräfte.

Liebe auf den ersten Blick ist die Folge einer geheimnisvollen Ausstrahlung verwandter sich gut ergänzender  Seelen. Wenn die Antennen und Frequenzen stimmen, ist die Reichweite groß.


Lebenssinn

Liebe ist des Lebens Sinn

Liebe ist der Grund allen Lebens, schenkt Lebensfreude und Lebenskraft. Liebe brint alle und alles voran. Liebevolle Harmonie sollte zwischen den Menschen und besonders den Geschlechtern herrschen! Dann schaffen sie nicht nur die körperliche Vermehrung, sondern bewirken auch ein geistiges und gesellschaftliches Weiterkommen und erleben zusammen viel Freude. Sie leben länger und sind erfolgreicher in allem, was sie tun. 

Wer Liebe schenkt, erntet Liebe. Man kann Liebe nicht kaufen oder verhandeln. Liebe ist Leben und schafft Leben. Durch Liebe zueinander erleben wir Gottes Wesen und tun damit Gottes Willen!

Im Reich der Geister und Seelen bestimmt die Liebe den Abstand. Was zusammen gehört, ist dort auch vereint. Wer liebevoll ist, wird unter Seinesgleichen den Himmel erleben!